Die Düsenheizbänder kommen an Düsen von Spritzgiessmaschinen in der Kunststoffverarbeitung zum Einsatz. Sie sind kunststoffdicht und sichern an der entscheidenden Stelle die Temperatur.

Für optimalen Wärmeverlauf sorgen die neuen Aluminium-Düsenheizbänder DAK. Diese Heizbänder bestechen durch ihre hohe Standfestigkeit bei Temperaturen bis 450°C.

 

 

 

 

Düsenheizbänder

Die Düsenheizbänder kommen an Düsen von Spritzgiessmaschinen in der Kunststoffverarbeitung zum Einsatz. Sie sind kunststoffdicht und sichern an der entscheidenden Stelle die Temperatur.

Für optimalen Wärmeverlauf sorgen die neuen Aluminium-Düsenheizbänder DAK. Diese Heizbänder bestechen durch ihre hohe Standfestigkeit bei Temperaturen bis 450°C.

Die Düsenheizbänder DG (in Messing) und DGS (in Edelstahl) eignen sich für allgemeine zylindrische Beheizungsaufgaben. Sie haben sich als Originalzubehör für viele gängigen Maschinentypen bewährt.

Die Hochleistungs-Düsenheizbänder DGM werden für die effektive Kunststoffverarbeitung im Düsen- und Werkzeugbereich eingesetzt. Die geringen Eigenmasse und der hohe Wärmetransfer dieser Heizbänder vermeiden thermische Trägheit und Temperaturspitzen. Sie gewährleisten rasche Reaktion und hohe Reproduzierbarkeit bei Einsatztemperatur bis zu 600°C und Leistungsdichten bis zu 10W/cm2.

Technische Daten im Vergleich

   

Heizband Mica Edelstahl

Material: Edelstahl
Wandstärke: 3 mm
Einsatztemperatur* max.: 400°C
Leistungsdichte max.: 6.5W/cm2

*gemessen an der Oberfläche der Heizseite

   

Heizband Keramik Aluminium

Material: Aluminium
Wandstärke: ca 7 mm
Einsatztemperatur* max.: 450°C
Leistungsdichte max.: 7.5W/cm2


*gemessen an der Oberfläche der Heizseite

 

Anschlussvarianten

 

 

Zylinderheizbänder

Heizbänder mit Glimmerisolation

Heizbänder vom Typ Z (Basisausführung), ZAW (mit zusätzlicher Isolierstoffeinlage), ZWM (mit zusätzlichem Wärmeschutzmantel) sind die ideale Beheizung Ihres Zylinders. Bis zur maximalen Einsatztemperatur von 280°C werden sie an allen gängigen Maschinentypen der Spritzgiess- und Extrusionsbranche eingesetzt. Jedes technisch mögliche Heizband kann nach Zeichnung oder Muster gefertigt werden.

Heizbänder mit Keramikisolation

Heizbänder vom Typ KHK sind eine elektrisch robuste Beheizung ihres Zylinders. Bis zu maximalen Einsatztemperaturen von 400°C finden sie vielseitige Einsatzmöglichkeiten im Spritzgiess- und Extrusionsbereich. Bewährte Technik unter Verwendung hoher Leistungsdichten ermöglichen eine hohe elektrische Belastbarkeit der Heizbänder. Jedes technisch mögliche Heizband kann nach Zeichnung oder Muster gefertigt werden.

Heizbänder mit Mineralstoffisolation

Heizbänder vom Typ M ermöglichen eine neue weitergehende Beheizung ihres Zylinders bis zu maximalen Einsatztemperaturen von 450°C. Sie bieten durch ihre ausreichenden Leistungsreserven umfangreiche Einsatzmöglichkeiten für den Spritzgiess- und Extrusionsbereich. Sie können aber auch im Werkzeugbereich an Zentrierköpfen, Flanschen und in Bereich mit begrenzten Platzverhältnissen verwendet werden. Auch bei geringeren Leistungsdichten lassen sich, z.B. im Spritzgiessbereich, durch die guten thermischen Eigenschaften dieser Heizbänder hohe Einsatztemperaturen erzielen. Jedes technisch mögliche Heizband kann nach Zeichnung oder Muster gefertigt werden.

 

Downloads