2017

Neuentwicklung des Entnahmekonzeptes MiniElectra H light, mit Ablage auf der Schutzhaube.
2016

Verstärkung im Verkauf und der Gebäudeautomation.
2014

Stärkung im Bereich Automation / Systembau / Konstruktion
2013

Mitentwicklung und Verkauf von Lineargeräten
2008-2012

Laufende Weiterentwicklung der Angusspicker MiniElectra und Verkauf in den Varianten P (pneumatische Y-Achse), AP (motorische Y-Achse) und TP (Teilepicker mit verstärkter motorischer Y-Achse).
2006

Entwicklung eines motorischen Angusspickers, den MiniElectra
2005

Umbau und Einrichtung eines Ausstellungs- und Schulungsraumes in Wangen an der Aare
2004

Als erstes wird der MiniPhoenix, ein pneumatischen Angusspicker, gebaut.
2004

Aufbau einer Produktion. Investitionen in den Kundendienst, die Entwicklung und Konstruktion. Die Produktion der Geräte erfordert auch mehr Kapazität. 2004-2006 steigt die Anzahl der Mitarbeitenden dementsprechend von 4 auf 10.
1997

Am 1. Juli wird die Handles-/Peripherieabteilung der Geiger Handling AG ausgegliedert und in die neu gegründete Geiger Cytec Systems AG überführt. Die neue Firma bietet der kunstoffverarbeitenden Industrie die Vorteile von schlankeren Strukturen und kürzeren Reaktionszeiten.
1995

Bezug der neuen modernen Produktionstätte Steinhaus in Schwarzenburg.
1992

Umwandlung der Einzelfirma Adolf Geiger in die Geiger Handling AG.
1990

Aufbau diverser Vertretungen auf der ganzen Welt.
1987

Gründung einer Filiale in Dornhan, Schwarzwald, Deutschland.
1985

Eigenentwicklung des Angussentnahmepickers EA-Mini. Bis heute konnte dieses erfolgreiche Gerät in einer Anzahl von über 8000 Stück abgesetzt werden. Die Serienfabrikation der pneumatischen Standartgeräte wird nach Wangen an der Aare ausgelagert.
1982

Sortimentserweiterung durch die Handlinggeräte EA-2, EA-3 (83) und EA-4 (84). Im Lauf der Zeit wurde das Verkaufsprogramm durch das selbstentwickelte Temperaturregelgerät TAST für Heisskanalregelungen ergänzt. Darüber hinaus schloss die Firma Geiger diverse Vertretungsverträge für neue Handelsprodukte wie Schneidemühlen, Trockner, Fördergeräte und Zylindergarnituren ab.
1980

Präsentation des selbstentwickelten Handlinggerätes EA-1 an der Kunstoffmesse Fakuma (als einziger Handlingausteller).
1977

Anfertigung der ersten Anguss-Separiervorrichtungen
1976

Entwicklung und Erstellung von ersten Förderbändern.
1975

Generalvertretung für hochstehende Heizbänder, Heizpatronen und Fühler der deutschen Firma Ihne&Tesch.
1974

Firmeneintritt von Herrn Alfred Mäder als versierter Servictechniker.
1972

Gründung der Einzelfirma Adolf Geiger in Schwarzenburg.